Verlobungsringe aus Gold

Verlobungsringe Gold – zum Verlieben schön

Verlobungsringe aus Gold bilden die ideale Einheit aus strahlender, edler Ausdruckskraft sowie warmer Farbgebung. Sie sorgen für den kleinen Luxus Tag für Tag und schillern geheimnisvoll mit jedem Blick dem wichtigsten Ja im Leben entgegen. Tauchen Sie in die Welt der gelben ,,Sonne“ ein und lassen Sie sich von den puren Qualitätsdarstellern Verlobungsringe Gold verzaubern.

Verlobungsringe Gold bedienen sich für den großen Moment dem Edelmetall, welches als eines der raren Farb-Metalle gilt und wird gemäß seiner exklusiven Aura von dem indogermanischen Wort ghel abgeleitet, was so viel wie gelb und glänzend bedeutet. Dabei bietet die Schmuckherstellung unterschiedliche Formen der Verlobungsringe Gold an: Von Weißgold, Rot- sowie Gelbgold über Grün- oder Graugold. (Lesen Sie hierzu den Abschnitt: Informationen rund um Legierungen als Wegweiser für alle die Verlobungsringe Gold kaufen möchten)

verlobungsringe aus gold

Verlobungsringe Gold, zum Verlieben schön

Folgende Inhalte erwarten auf unserem Blog rund um das Thema Verlobungsringe aus Gold:

  • Ein Blick hinter die Meister der stilvollen Inszenierung: Im Goldrausch
  • Informationen rund um Legierungen als Wegweiser für alle die Verlobungsringe Gold kaufen möchten
  • Veredelt: Verlobungsringe Gold Gravur

Ein Blick hinter die Meister der stilvollen Inszenierung: Im Goldrausch

Schon allein die Ableitung vom indogermanischen ghel für geld, glänzend verheißt eine gewisse Magie, die sich hiner dem Übergangsmetall verbirgt. Als chemisches Element (Au/ Ordnungszahl 79) ordnet es sich in die Kupfergruppe ein, welche auch als sogenannte Münzmetalle (Goldmünzen fanden bereits rund 6. Jahrhunderte vor Christi ihre Verwendung, bis heut zählt das Edelmetall als Wertanlage, Anlagegold wird in Form von Barren oder Münzen gelagert) benannt werden. Das Edelmetall findet dabei seit Jahrtausenden den großen Auftritt als ritueller Gegenstand oder Schmuck. Oftmals wurden Ringe, welche zu viel Gold beansprucht hätten hohl gearbeitet und mit einer entsprechenden Paste aufgefüllt. Doch auch als Beiwerk in einer Grabstätte war das Edelmetall von großer ritueller Bedeutung (bspw. Gräberfeld von Warna – ca. 4500 v. Chr.)  Die edlen Schmuckstücke verkörpern bis heut Kostbarkeit (Statussymbol), eine gewisse Seltenheit und avancieren durch den beständig anhaltenden Glanz zum besonders stilvollen, lebenslangen Begleiter.

Informationen rund um Legierungen als Wegweiser für alle die Verlobungsringe Gold kaufen möchten

Der Anteil des Metalls in der Erdkruste wird mit rund 0,004 ppm benannt (schwankend). In erster Linie finde es sich als Golderz oder fallen beim Raffinieren von bspw. Kupfer an. Früher in Karat angegeben (24 Karat = Feingold) wird der Reingehalt heut in Promille angegeben (999 = Feingold). Der Vermerk (Stempelaufdruck, Rapunze) 333 er besagt in dem Fall, dass sich das Schmuckstück als Verlobungsringe Gold als Legierung aus 333 Anteilen reinem Gold besteht und mit 667 Teilen anderer Metalle. Da das Edelmetall in seiner reinen Form sehr weich ist, wird das reine Metall oftmals mit einem weiteren Metall oder Mehreren im schmelzflüssigen Zustand verschmolzen. Dabei gibt es Legierungen mit Halb- oder auch Nichtmetallen. Sinn und Zweck von Legierungen ist entsprechend das ursprüngliche ,,Verhalten“ bzw. die Eigenschaften zu verändern (Härte, Korrosionsbeständigkeit etc.)

Legierung:

Verlobungsringe Gold in Rotgold: Hierbei handelt es sich um einen kupferähnlichen Ton, welcher schon verrät, dass das Feingold hier hauptsächlich mit Kupfer (+ geringem Silberanteil) eine Symbiose eingeht.

Verlobungsringe Gold in Gelbgold: Bezeichnend für eine Legierung aus Feingold sowie Kupfer und Silber. Dabei umfassen die Nuancen einen hellen gelblichen Ton, welcher sich durch einen besonders hohen Silberanteil auszeichnet und kann sich bis in ein Gelb-Orange stufen, indem der Kupferanteil entsprechend hoch gewählt wird.

Verlobungsringe Gold in der Farbe Weißgold: Hierbei handelt es sich um Legierungen mit einem ,,entfärbenden“ Ergebnis der ursprünglich gelben Farbe. Dabei finden meist Palladium oder auch Nickel und Silber Verwendung, die für einen hellen, weißen Glanz sorgen und eher in ein Graugold münden. Dabei wird gerade eine Titan-Gold-Legierung im Bereich der Verlobungs- sowie Trauringe eine besondere Bedeutung zugeschrieben. Mit 999 Teilen Feingold sowie einem Teil Titan ensteht ein besonders stabiles, festes Schmuckstück.

Veredelt: Verlobungsringe Gold Gravur

Selbstverständlich bietet sich den Liebenden, welche Verlobungsringe Gold kaufen möchten bereits eine Vielzahl unterschiedlichster Design-Varianten an. Von klassisch filigranen Modellen, über extravagante Formschönheit, verschiedenste Glanz-Nuten, matten Charakterdarstellern bis hin zu solchen, welche durch einen schillernden Steinbesatz (Zirkonia, Diamant) betören. Wem dies allerdings noch nicht emotional genug ist, dem empfiehlt sich eine Verlobungsringe Gold Gravur. Dabei bieten viele Verlobungsringe Shops bereits kostenlose Anleitungen an, mit denen eine Verlobungsringe Gold Gravur gelingt und welche bereits einen ersten Eindruck von dem späteren Ergebnis der Verlobungsringe Gold Gravur vermittelt. Dabei finden sich auch Empfehlungen rund um die Schriftarten oder Kennziffern, welcher Ihrer Verlobungsringe Gold Gravur den besonderen Schliff geben. Ebenfalls ist zu beachten, dass viele Verlobungsringe Shops bereits eine kostenlose Innengravur als Lasergravur anbieten.

Zusammenfassung der vorherigen Inhalte rund um die Verlobungsringe Gold:

  • Das Edelmetall gilt als eines der wenigen Farb-Metalle
  • Durch verschiedene Legierungen kann es einen rötlichen bis hin zu einem weißen Glanz erhalten
  • Der Reingehalt wird mit 999 benannt
  • Für die besondere Emotionalität dient die Verlobungsringe Gold Gravur, welche als Innengravur bereits bei vielen Verlobungsring-Online-Shops kostenlos angeboten wird